Am Freitag, den 15. Mai 2015, drehte sich an der Grundschule Eurasburg-Beuerberg alles um die Welt der Mathematik. In beiden Schulhäusern fand der SINUS-Mathematik-Projekttag statt. Die Schüler hatten an diesem Tag die Möglichkeit aus zahlreichen Angeboten zwei Workshops zu wählen und sich dort als Mathedetektive intensiv mit interessanten, mathematischen Themenstellungen auseinander zu setzen. Ziel dieses Projekttages ist es, die Freude an der Auseinandersetzung mit mathematischen Inhalten zu fördern, Problemlösefähigkeiten zu schulen und der Mathematik in neuen, lebenspraktischen, fachverbindenden sowie fachübergreifenden Zusammenhängen zu begegnen.

 

  

 

So beschäftigten sich die Schüler an diesem Tag mit Fragen rund um die Mathematik und tasteten sich beispielsweise an die mathematische Berechnung der Frage heran, wie viele Autos eigentlich in einem Stau auf der Autobahn stehen. Andere Schüler bastelten bunte Glückskreisel und untersuchten die Gewinnwahrscheinlichkeiten bei Glücksspielen.

 

  

 

In einem weiteren Workshop lernten die Schüler an diesem Tag den berühmtem Mathematiker Fibonacci und seine geheime Zahlenfolge kennen und gestalteten im Anschluss mathematische Spiralen. Besondere Freude bereitete allen Kindern auch die Verknüpfung von Mathematik und Kunst, wie sie in dem Workshop optische Täuschungen und den Kunstwerken des Malers Mondrian erlebt und erprobt werden konnte.

 

   

Alle Schüler und Lehrer hatten an diesem Tag viel Freude am gemeinsamen entdecken, erforschen und erklären und freuen sich schon sehr auf eine mögliche Fortsetzung dieses Tages im kommenden Schuljahr.

 

  

 

Ein besonderer Höhepunkt des diesjährigen Sinus-Tages war die Siegerehrung der Gewinner des Känguruwettbewerbs. Herzlichen Glückwunsch an alle Klassensieger und Lisa aus der Klasse 4a, die in diesem Jahr die meisten Aufgaben in Folge lösen konnte und für ihre mathematischen Leistungen mit dem Gewinn des Känguru-T-shirts ausgezeichnet wurde.

   

Login Form